Fraunhofer IFF

Forschen im Auftrag der Zukunft

Fraun­ho­fer Insti­tut für Fabrik­be­trieb und –auto­ma­ti­sie­rung IFF
Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Fabrik­be­trieb und ‑auto­ma­ti­sie­rung IFF ist eine eigen­stän­di­ge, dezen­tra­le wis­sen­schaft­li­che Ein­rich­tung im Netz­werk der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft. Das Fraun­ho­fer IFF ist Tech­no­lo­gie­part­ner für das Pla­nen, Ent­wi­ckeln, Aus­rüs­ten und Betrei­ben von Arbeits‑, Pro­duk­ti­ons- und Logis­tik­sys­te­men sowie deren ver­sor­gen­de Infra­struk­tu­ren.

For­schungs­feld Ener­gie­sys­te­me und Infra­struk­tu­ren
Schwer­punkt des For­schungs­felds Ener­gie­sys­te­me und Infra­struk­tu­ren am Fraun­ho­fer IFF ist u.a. die Ent­wick­lung von effi­zi­en­ten, ther­mo­che­mi­schen Ener­gie­wand­lungs­an­la­gen auf der Basis rege­ne­ra­ti­ver Res­sour­cen sowie die Sys­tem­in­te­gra­ti­on in Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se und das elek­tri­sche Netz.

Ener­gie- und res­sour­cen­ef­fi­zi­en­te Sys­te­me ERS
Wir ent­wi­ckeln seit Jah­ren mit unse­rem ver­fah­rens­tech­ni­schen Know-How Kon­zep­te für bedarfs­ge­rech­te Power-to-X-Sys­te­me, grenz­wert­ori­en­tier­te Metho­den zur Effi­zi­enz­be­wer­tung von Pro­zes­sen und Ver­fah­ren zur Res­sour­cen­ef­fi­zi­enz und ‑rück­ge­win­nung.
Unse­re lang­jäh­ri­ge wis­sen­schaft­li­che Exper­ti­se brin­gen wir in Ein­zel­an­wen­dun­gen mit For­schungs­cha­rak­ter von der Idee bis in den Betrieb ein. In Indus­trie­pro­jek­ten wen­den wir unse­re Metho­den durch alle Dis­zi­pli­nen an und erfül­len dabei die Anfor­de­run­gen der Pra­xis.
Klas­si­sche Pro­zes­se und Ener­gie­sys­te­me ver­nach­läs­si­gen die voll­stän­di­ge sys­te­mi­sche Inte­gra­ti­on zur Maxi­mie­rung der Nut­zungs­gra­de in dezen­tra­len Anwen­dun­gen zur bedarfs­ge­rech­ten Pla­nung, Ver­sor­gung und Betrieb.
Grenz­wert­ori­en­tier­te Metho­den auf Basis des „phy­si­ka­li­schen Opti­mum“ ermög­li­chen die best­mög­li­che Pro­zess­aus­wahl, Bewer­tung und Opti­mie­rung vom Kon­zept bis in den Betrieb. Der effi­zi­en­te Ein­satz von Ener­gie und Res­sour­cen steht hier­bei im Vor­der­grund. Pla­nung, Vor­her­sa­ge, War­tung und Betrieb auf Basis von inno­va­ti­ven Kenn­zah­len­sys­te­men sind heu­te bereits in Ihrem Betrieb umsetz­bar.

Ansprech­part­ner

Dr.-Ing. Torsten Birth

Projektleitung und Übertragbarkeitsprüfung

Dr. Wolfram Heineken

Prozess- und Reaktorsimulation

Natascha Eggers, M.Eng.

Prozesseffizienzbewertung

weitere Informationen finden Sie unter www.iff.fraunhofer.de